BAND

Harte Musik aus Leipzig die sich zeitweise in atmosphärischen Erinnerungen verliert. Vier Künstler – eine Maxime: “We do our best to f*** your ears!”

Geschichte

2016 entschieden sich die 4 Musiker im Alter von 16-18 Jahren gemeinsam einen Cover-Auftritt anlässlich des 40. Geburtstags des Schlagzeuglehrers der gemeinsamen Musikschule zu organisieren. Bereits nach der ersten Probe war den Jungs klar, dass sie ihre gemeinsame Leidenschaft für die Musik noch lange verbinden wird.

Sie wollten es nicht bei dem einem Auftritt belassen. Und so machten sie vorerst ohne Namen zusammen Musik. Die Stärken der Musiker zeigten sich schnell: Beim jammen und improvisieren konnten sie sich voll entfalten. So schrieben sie innerhalb von 2 Proben ihren ersten eigenen Song “Am Ende”.

Bei einem Besuch der Frankfurter Musikmesse 2016 fielen die Jungs vielen Messebesuchern positiv auf. Ihre Art spontan zusammen Musik zu erschaffen begeisterte die Leute. Als man sie nach ihrem Bandnamen fragte, kamen sie ins stocken. Sie hatten noch keinen. Deswegen musste schnell ein Name her. Nach 30 Minuten Brainstorming war der Name LINE X OUT geboren.

Bevor die Jungs ihre ersten Songs fachgerecht auf­nehmen konnten, gab es andere Probleme zu bewältigen. Sie hatten keinen Proberaum, und probten daher im Kinderzimmer des Gitarristen Andre. Das brachte auf lange Sicht jedoch nur Ärger mit den Anwohnern. Deshalb suchte die Band einen eigenen Proberaum und wurde schließlich in einem Raum der ehemaligen Diskothek “CULT” in Neukirchen fündig. Keine Heizung, feuchte Wände, und Betonboden waren keine idealen Bedingungen zum proben, aber so war man zumindest ungestört. Nachdem der Vermieter des Raumes jedoch schlagartig mehr Miete verlangte, sah sich die Band gezwungen erneut umzuziehen.

Dieses Mal wurden sie in Frohburg fündig. Dort erschufen sie auf 100 Quadratmetern ein Paradies für Kreative. Ein akustisch optimierter Raum im Raum zum Proben und Aufnehmen, eine Bar, eine Chillecke, eine Tischtennisplatte und sogar eine kleine Bühne fanden Platz in diesem Objekt – alles selbst gebaut und mit Cover Auftritten finanziert. Nach der Fertigstellung des Proberaums konnte sich die Band wieder intensiv mit Songwriting und Produktion befassen. Dabei schlugen sie einen neuen Weg ein, indem sie auf englische Texte, klassischen Sound und progressive Riffs setzten.

AREND //X// VOCALS

Internes Management, Content Creation 

 “It is not always easy to find the right words. But it’s not difficult to convince a girl with those.”

Arend ist der Sänger und Frontmann der Band. Seine Vision ist es, die anspruchsvolle Musik der Instrumentalisten mit dem Gesang für den Zuhörer greifbar und damit zugänglich zu machen. Der charismatische Sänger verleiht der Band ein Gesicht und hinterlässt beim Publikum einen nachhaltigen Eindruck.

Anthony Kiedis (RHCP), Adam Grahn (Royal Republic)

BENNI //X// Bass

Allroundtechniker (analog/digital), Finanzmenagment

“My bass frequencies cause violent ecstasy and in bad cases diarrhea.”

Benni ist als Bassist für die tiefen Frequenzen der Arrangements zuständig. Dabei verlässt er sich ausschließlich auf Gehör und Bauchgefühl. Dadurch wirken die Basslines sehr natürlich und nicht konstruiert. Seine Interessen und Aufgabengebiete Abseits der Musik gestalten sich sehr vielfältig. Ob IP-Konfiguration des Bandrouters oder die nächste Budgetkalkulation – Benni regelt.

Lemmy Kilmister (Motörhead), Mike Kerr (Royal Bllod)

ALFRED //X// Drums

Mixing/Masterin/Videoschnitt, technische Umsetzung

“Rhythm instruments were the roots of musical discovery. Everything has a Sound, so music is everywhere. Just beat it. Just feel it. Just discover.”

Auch wenn Alfred an Bass, Gitarre, Klavier, Synthie und Xylophon ein hervorragendes Bild abgibt, fühlt er sich an den Drums von LINE X OUT am wohlsten. Er bringt “verfrickelte” progressive Rhythmen bis hin zu funky grooves ins Songwriting ein. Durch seine Mixing- und Masteringskills hat die Band mit Ihm den entscheidenden Vorteil, Musikproduktionen inhouse zu bewältigen und damit den “do it yourself” Ansatz der Band strikt zu verfolgen. 

Victor Vooten, Guthrie Govan (The Aristocrsts)

ANDRE //X// Guitar

öffentliches Auftreten, Kundenkontakt

“Playing guitar is like being in a relationship. Sometimes you feel close to heaven and at certain times very close to hell.”

Andre ist unser Lead- und Rhythmusgitarrist in Personalunion. Musikalisch ist er eher progressiv orientiert und scheut auch nicht die ein oder andere Dissonanz im musikalischen Gefüge unterzubringen, was den Sound von LINE X OUT nachhaltig prägt. Abseits vom musizieren hat Andre die Rolle des Social Media Managers eingenommen und dokumentiert somit alle wichtigen Aktivitäten der Band auf Instagram und Co.

Brent Hinds (Mastodon), Misha Mansoor (Periphery)